Vision2020 zum HGB-Rundgang

Rand-Notizen

Header-Grafik

09.02.12 - 12.02.12 | Rundgang, Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig

Rollen: Mitorganisator Darsteller

Kunstart: Installation, Fake

Projektart: Ausstellung

Tags: Bildung HGB Hochschule für Grafik und Buchkunst Messe Rundgang

31.03.12

Für den diesjährigen Rundgang vom 09. bis 12.02.12 entwickelten Studenten der Hochschule für Grafik und Buchkunst in einem klassen- und jahrgangsübergreifenden Projekt die Hausmesse Vision2020. Es wurde eine Dystopie dargestellt, wie der Hochschulbetrieb aussehen könnte, wenn sich die HGB an den Hochschulentwicklungsplan 2020 hält. An vier Messeständen im Lichthof wurden, piekfein im Anzug, Räume der Hochschule als Gewerberäume feilgeboten, Antidepressiva direkt an die Zielgruppe gebracht, der Umbau des Obergeschosses als Wellnessbereich beworben und kreativ-kritische KünstlerInnen an Unternehmen vermittelt.

Foto Raffael Jesche am Stand der HGB Holding

Foto: Jakub Šimčik

Erschreckend war, wie viele Besucher die Geschichten geglaubt haben. So realitätsnah ist es scheinbar schon. Einige Studentinnen und Studenten, die ich dazu befragte, hatten sich nicht einmal die Messe angeschaut, da sie dachten, es wären reine Sponsorenstände. Es stellt sich also die Frage, ob wir dank Messe- und Anzug-Optik nicht noch wesentlich mehr hätten verkaufen können und alle hätten es weiterhin für realistisch angesehen. Die Leipziger Internetzeitung hat in einem Artikel über den Rundgang gut beschrieben, wie die Lage an sächsischen Hochschulen momentan aussieht und auf Kreuzer online gibt’s auch noch was zum Rundgang und zur Messe.

Auf der Internetseite der intermedia class von Alba D’Urbano ist auch noch ein Video von der Messe zu finden.