Kunst-Kunst. Von hier aus betrachtet!

Rand-Notizen

Header-Grafik

06.07.12 - 19.07.12 | Galerie für Zeitgenössische Kunst, Leipzig

Rollen: Aussteller

Kunstart: To-do-Liste, gerahmt

Projektart: Ausstellung

Tags: Galerie für Zeitgenössische Kunst GfZK Kunst-Kunst To-do-Liste

02.08.12

To-do-Liste in der Ausstellung "Kunst-Kunst. Von hier aus betrachtet", GfZK Leipzig

Seit dem 30. März 2012 läuft nun schon die Ausstellung “Kunst-Kunst. Von hier aus betrachtet!” in der Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig. Sie beschäftigt sich mit Fragen zum Kunstverständnis, warum, wieso und was Kunst sein kann oder ist und den vielen Fragen dazwischen. In drei sechswöchigen Abschnitten präsentieren sich mehrere Kunsträume und Institutionen neben zahlreichen Werken, die die gesamte Ausstellung über zu sehen sind. StudentInnen des Grundstudiums Medienkunst der Hochschule für Grafik und Buchkunst zeigen ebenfalls in unregelmäßigen Abständen ihre Interpretationen zur Fragestellung „Kann man Kunst erwarten?“. In diesem Rahmen war vom 06. bis 19.07.12 auch eine originale To-do-Liste von mir zu sehen. Sie ist eine Anspielung auf eine mögliche Sicht, wie der Kunstbetrieb funktioniert. Gleichzeitig gibt sie auch einen Einblick in konkrete Projektplanung als auch in die Privatsphäre eines Kunstschaffenden, also einer öffentlichen Person. Zur Vernissage der dritten Ausstellungsphase waren in unserem Medienkunstraum auch noch eine Arbeit von Ulrich Klose und eine Performance von Melody Panosian und Tina Macha zu betrachten.

Ein weiteres spannendes Projekt in der Ausstellung ist, dass man Fragen stellen kann, welche später auf der Facebook-Seite der GfZK beantwortet werden. Auf diese Weise konnte ich zum Beispiel schon herausfinden, dass es tatsächlich möglich ist, in der GfZK zu wohnen.

Bis zum 19.08.12 gibt es noch die Gelegenheit, die Ausstellung zu besuchen.

Öffnungszeiten: Di-Fr 14:00-19:00, Sa-So 12:00-18:00, jeden Mittwoch freier Eintritt.
Galerie für Zeitgenössische Kunst, Karl-Tauchnitz-Straße 9-11, D-04107 Leipzig